Zukunft Personal Europe

Workforce-Intelligence analysiert Stimmung, Engagement und Produktivität der Belegschaft und ermöglicht so fundierte Entscheidungen. Auf der Messe sind die neuen Funktionen der mobilen Mitarbeiter-Plattform Beekeeper erstmals in einer Live-Demo zu sehen. Halle 4.2, Stand H.63

Die Beekeeper GmbH ist Anbieter einer Mobile-First-Lösung für die Beschäftigten auf dem Bau, in der Produktion oder im Gesundheitswesen, die keinen festen PC-Arbeitsplatz haben. Kürzlich hat das Technologieunternehmen seine SaaS-Plattform für die digitale Transformation von HR-Prozessen, Zusammenarbeit und Mitarbeiterkommunikation um KI-Funktionen erweitert. Unter dem Namen Workforce-Intelligence sind seit Juli Sentiment-Analyse, Analyse-Dashboard, App-Einführungsanalyse und Aktivierungs-Tool standardmäßig Teil von Beekeeper. Erstmals wird das Unternehmen die neuen Funktionen in einer Live-Demo auf der Leitmesse „Zukunft Personal Europe“ vom 12. bis 14. September in Köln präsentieren. Terminvereinbarung für Medienvertreter über presse@beekeeper.de

Die „Zukunft Personal Europe“ ist das wichtigste europäische Branchentreffen für HR-Verantwortliche. Unter dem Motto „The Big New“ zeigen mehr als 700 Aussteller in den Kölner Messehallen Trends und Lösungen für die Arbeitswelt von morgen. Die europäische Leitmesse gilt als Impulsgeber für die Themen HR-Management, Digitalisierung und Leadership. Gerade in diesen Bereichen stehen Unternehmen aus den so genannten Frontline-Branchen vor besonderen Herausforderungen. Weltweit beschäftigen sie 80 Prozent aller Arbeitnehmer, und insbesondere diese Branchen leiden unter hoher Fluktuation und Fachkräftemangel.

Die Folge sind überlastete und erschöpfte Mitarbeitende. Dennoch wurden Technologieentwicklung und Digitalisierung für Frontline-Arbeitsplätze lange vernachlässigt. Mit seiner digitalen und mobilfähigen Lösung vereinfacht und verbessert Beekeeper die HR-Prozesse, die Zusammenarbeit und die Kommunikation in Unternehmen, deren Belegschaft vorwiegend nicht am Schreibtisch arbeitet, sondern vor Ort: in Kontakt mit Kunden, Patienten oder Gästen, in der industriellen Produktion, auf dem Bau, im Gesundheits- oder im Transportwesen.

Die Mobile-First-Plattform von Beekeeper hilft dabei, Prozesse zu digitalisieren und alle Beschäftigten orts- und zeitunabhängig miteinander zu vernetzen. Über eine App in ihrem Smartphone können Mitarbeitende auf wichtige Informationen zugreifen und mit anderen Teams kommunizieren. Die Beekeeper-App verbindet Beschäftigte mit allen Ressourcen, die sie benötigen, um ihre Arbeit bestmöglich zu erledigen. Führungskräfte und Personaler erhalten durch Beekeeper eine Möglichkeit, das Engagement, die Bindung und die Leistung der Mitarbeitenden direkt und nachhaltig zu verbessern.

Workforce-Intelligence liefert Führungskräften fehlende Informationen
Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen bergen auch für die Human Resources enormes Potenzial. Deshalb hat Beekeeper sein Produkt jetzt um Funktionen erweitert, die diese Technologien nutzen. Überall dort, wo Mitarbeitende nicht im Büro, sondern örtlich flexibel und in direktem Kontakt mit Kunden, Patienten oder Gästen arbeiten, müssen sich Führungskräfte bei wichtigen Fragen bislang oft auf ihr Bauchgefühl verlassen: Was benötigen die Mitarbeitenden, um produktiv arbeiten zu können? Wo stocken Arbeitsabläufe? Wie lässt sich der Informationsfluss verbessern, um die Beschäftigten enger an das Unternehmen zu binden? Für fundierte Entscheidungen sind oft aufwendige Mitarbeiterbefragungen notwendig. Die neuen Workforce-Intelligence-Funktionen machen diese überflüssig.

Sie liefern Führungskräften datenbasierte Informationen über die Zufriedenheit der Belegschaft. Und sie zeigen, wo Maßnahmen sinnvoll sind, um die Arbeit produktiver zu gestalten. Das Tool unterstützt Führungskräfte und Personaler auf drei Wegen: Es bietet eine KI-gestützte Sentiment-Analyse, erweiterte Analyse-Dashboards und Analysen zur App-Einführung und Aktivierung – alles datenschutzkonform gemäß der Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO). Die neuen KI-Funktionen von Beekeeper unterstützen Unternehmen dabei, diese Kluft zwischen Mitarbeitenden und Management zu schließen.

Cristian Grossmann, Mitgründer und CEO von Beekeeper, sagt: „Wir tragen mit dem Frontline-Success-System, unserer Gesamtlösung für systemrelevante Mitarbeitende, maßgeblich dazu bei, aktuelle Herausforderungen im Personalbereich zu lösen. Unternehmen, die ihre Mitarbeitenden verstehen und deren Produktivität sinnvoll fördern, haben geringere Mitarbeiterfluktuation und bessere Wachstumszahlen. KI liefert Führungskräften wichtige Erkenntnisse, wie sie ihre Teams besser einbinden und unterstützen können. Sie sind so in der Lage, fundierte Entscheidungen zu treffen und ihre Geschäftsergebnisse zu verbessern – und sind damit der Konkurrenz immer einen Schritt voraus.“

Zukunft Personal Europe
Messe Köln
12. bis 14. September 2023
Beekeeper GmbH
Halle 4.2, Stand H.63

Bild Workforce-Intelligence erhebt mithilfe von KI-Technologie DSGVO-konforme Daten zur Stimmung und zum Engagement. Mitarbeiterbefragungen werden dadurch überflüssig (Grafik: Beekeeper AG).

Quelle Beekeeper GmbH

Erhalte regelmäßig die wichtigsten News zur Künstlichen Intelligenz bequem in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

More from this stream

Recomended

Hotelverpachtung mit KI-basierter Softwarelösung

Hotel Investments AG setzt auf Künstliche Intelligenz für optimiertes Hotelbetreiber-Matching

Weniger Fachkräfte, steigende Anforderungen durch die Digitalisierung

SPAREPARTSNOW bietet neue KI-Lösungen für die Beschaffung. Weniger Fachkräfte, steigende Anforderungen durch die Digitalisierung

KI im Einsatz: Kleinunternehmer:innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erschließen neue Horizonte

Künstliche Intelligenz ist nicht länger nur ein Werkzeug für große Firmen, auch Kleinunternehmer:innen haben das Potenzial von KI-Technologien erkannt:

Durchbruch für Generative KI-Forschung in Deutschland und Europa

Fraunhofer IAIS gewinnt zusammen mit AI Sweden Rechenkapazitäten in großem Umfang für das Training großer KI-Sprachmodelle

Genesys beschleunigt die Zukunft personalisierter KI-gestützter Kundenerlebnisse

Genesys, der führende Cloud-Anbieter KI-gestützter Orchestrierung von Kundenerlebnissen, hat auf seiner „Xperience 2024“- Konferenz in Denver, USA, vielfältige Innovationen vorgestellt, die den nutzbringenden Einsatz von KI beschleunigen.

KI ohne Internetverbindung

ObjectBox veröffentlicht die weltweit erste Vektor-Datenbank für alle Geräte