Deutsche Landesbanken haben sich für die KI-Software TAXO TOOL in Kombination mit dem RSU Taxo Master entschieden, um die EU-Taxonomie-Bewertung zu automatisieren

Deutsche Finanzinstitute bereiten sich auf die hochkomplexe EU-Taxonomie vor. Im Rahmen der EU-Bemühungen zur Förderung der Nachhaltigkeit werden Finanzinstitute nun aufgefordert, in ihren Jahresberichten ihre Ausrichtung an der EU-Taxonomie offenzulegen. Diese Verordnung enthält ein Klassifizierungssystem, das ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten identifiziert und fördert, um Kapitalinvestitionen in nachhaltige Aktivitäten zu lenken.

Um dieses neue Nachhaltigkeitsziel zu erreichen, haben deutsche Landesbanken wie die BayernLB, die NordLB und die SaarLB die Unterstützung einer KI-Software gewählt, für die sich bereits eine beträchtliche Anzahl von Finanzinstituten in der DACH-Region entschieden hat: das TAXO TOOL. Es wurde von Dydon AI in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) und dessen Tochtergesellschaft VÖB-Service GmbH entwickelt. 

Die effiziente Anbindung an das TAXO TOOL wird durch die vom strategischen Partner RSU entwickelte Lösung RSU Taxo Master ermöglicht. Nutzende profitieren so von einem integrierten Gesamtprozess und steigern dauerhaft ihre Prozesseffizienz und -sicherheit. 

TAXO TOOL reduziert die Komplexität der technischen Bewertungskriterien der EU-Taxonomie für Nachhaltigkeit in einer benutzerfreundlichen Software. Die Lösung ermöglicht die Bewertung wirtschaftlicher Aktivitäten nach den Anforderungen der EU-Taxonomie und ermöglicht so eine einfache Umsetzung dieser Verordnung. Mit Hilfe des TAXO TOOL werden Finanzierungsprojekte oder Finanzprodukte analysiert und auf Konformität mit der EU-Taxonomie bewertet.

„Nachhaltiges Handeln ist auch im Bankensektor von hoher Bedeutung und das Bewusstsein dafür hat gerade in letzter Zeit nochmal deutlich zugenommen. Wir freuen uns, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Dydon AI und VÖB-Service unseren Kunden ein stabiles System zur Verfügung stellen können, dass auch sämtliche regulatorischen Anforderungen in diesem Kontext erfüllt”, erläutert Dana Wengrzik, Geschäftsführerin der RSU GmbH & Co. KG.

„Wir haben uns das ehrgeizige Ziel gesetzt, das hochkomplexe Regelwerk der EU-Taxonomie vollständig zu digitalisieren und die damit verbundenen Bewertungsprozesse so weit wie möglich zu automatisieren, was u.a. auch die Schließung bestehender Datenlücken einschließt, wo immer dies möglich ist. Das TAXO TOOL wird als SaaS angeboten, der es Finanzinstituten ermöglicht, den gesamten Bewertungsprozess so schnell, sicher und einfach wie möglich in ihre bestehenden Prozesse zu integrieren“, erklärt Dr. Hans-Peter Güllich, CEO und Gründer von Dydon AI.

In der Tat ist das Hauptmerkmal des TAXO TOOL der hohe Automatisierungsgrad, der das EU Taxonomie Reporting beschleunigt und unterstützt. Die KI-Lösung integriert einen Natural Language Processing (NLP)-Stack, um Texte und Antworten aus verfügbaren Dokumenten zu erfassen, die sich auf das zu bewertende Projekt beziehen (z.B. Energieausweise für Gebäude). Darüber hinaus verwendet die Software geeignete Modelle zur Berechnung von Kohlenstoffemissionen, die auf verfahrenstechnischem Wissen basieren. Dies macht einen großen Unterschied, wenn es um Fälle mit fehlenden Daten geht, wie es bei KMU-Kunden in Kreditinstituten häufig der Fall ist.

Deutsche Landesbanken haben sich für die KI-Software TAXO TOOL in Kombination mit dem RSU Taxo Master entschieden, um die EU-Taxonomie-Bewertung zu automatisieren

Quelle: Dydon AI 

Foto: Image by Talpa from Pixabay

Weitere News

Erhalte regelmäßig die wichtigsten News zur Künstlichen Intelligenz bequem in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

More from this stream

Recomended

Hotelverpachtung mit KI-basierter Softwarelösung

Hotel Investments AG setzt auf Künstliche Intelligenz für optimiertes Hotelbetreiber-Matching

Weniger Fachkräfte, steigende Anforderungen durch die Digitalisierung

SPAREPARTSNOW bietet neue KI-Lösungen für die Beschaffung. Weniger Fachkräfte, steigende Anforderungen durch die Digitalisierung

KI im Einsatz: Kleinunternehmer:innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erschließen neue Horizonte

Künstliche Intelligenz ist nicht länger nur ein Werkzeug für große Firmen, auch Kleinunternehmer:innen haben das Potenzial von KI-Technologien erkannt:

Durchbruch für Generative KI-Forschung in Deutschland und Europa

Fraunhofer IAIS gewinnt zusammen mit AI Sweden Rechenkapazitäten in großem Umfang für das Training großer KI-Sprachmodelle

Genesys beschleunigt die Zukunft personalisierter KI-gestützter Kundenerlebnisse

Genesys, der führende Cloud-Anbieter KI-gestützter Orchestrierung von Kundenerlebnissen, hat auf seiner „Xperience 2024“- Konferenz in Denver, USA, vielfältige Innovationen vorgestellt, die den nutzbringenden Einsatz von KI beschleunigen.

KI ohne Internetverbindung

ObjectBox veröffentlicht die weltweit erste Vektor-Datenbank für alle Geräte