Montag, Dezember 11, 2023
StartKIErgebnisse internationaler Canva Umfrage

Ergebnisse internationaler Canva Umfrage

Canva, die weltweit einzige All-in-One-Plattform für visuelle Kommunikation, veröffentlichte heute die Ergebnisse einer Befragung von mehr als 4.000 Marketing- und Kreativverantwortlichen zu ihrer Haltung gegenüber generativer KI. Das Unternehmen beauftragte Morning Consult mit der Befragung von Marketern und Kreativen aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Brasilien, Mexiko, Indien und Australien, um herauszufinden, wie KI ihre Organisationen und ihre Rollen verändert.

Zu den wichtigsten Ergebnissen für Deutschland gehören:

Generative KI entwickelt sich schnell zu einem integralen Bestandteil am Arbeitsplatz. 96 Prozent der Marketing- und Kreativverantwortlichen begrüßen den Aufschwung der generativen KI, wobei drei Viertel (75 Prozent) sie bereits als wesentlichen Bestandteil ihres kreativen Toolkits betrachten.

KI steigert die Produktivität und fördert die Kreativität. Die Mehrheit (78 Prozent) ist der Meinung, dass KI-gestützte Tools ihnen repetitive Aufgaben abnehmen, sodass sie sich auf die kreativeren und wichtigeren Aspekte ihrer Tätigkeit konzentrieren können. 71 Prozent geben an, dass generative KI-Tools die Kreativität ihres Teams fördern, und 67 Prozent sagen, dass sie durch die Tools mindestens zwei bis drei Stunden pro Woche einsparen. Mehr als ein Drittel (34 Prozent) der Teams spart sogar zwischen vier und fünf Stunden pro Woche für kreative Projekte ein. Von der Minderheit (13 Prozent), die der Meinung ist, dass generative KI-Tools die Kreativität ihres Teams einschränken, ist der häufigste Einwand (43 Prozent), dass sie die Entwicklung origineller Ideen behindern.

Das KI-Ökosystem ist fragmentiert und komplex. Mehr als zwei Drittel (71 Prozent) glauben, dass es bereits zu viele generative KI-Tools gibt, wobei 67 Prozent von der Lernkurve überwältigt sind. Während die meisten von den Möglichkeiten zur Steigerung der Kreativität begeistert sind, fühlen sich 58 Prozent unter Druck gesetzt, sie zu nutzen, um mit dem Wandel Schritt zu halten. 47 Prozent sagen, sie könnten nicht sagen, wie sie den größten Nutzen aus der Technologie ziehen können.

Generative KI transformiert den Prozess der Content-Erstellung. Marketer und Kreative müssen oft große Mengen an Inhalten erstellen. Die Mehrheit (84 Prozent) hat bereits generative KI eingesetzt, um schriftliche Inhalte zu erstellen, einzigartige Bilder zu generieren (86 Prozent) oder Bilder und Videos zu bearbeiten (86 Prozent). Mit Blick auf die nächsten fünf Jahre glaubt über die Hälfte (57 Prozent), dass generative KI-Tools bei der Erstellung von Bildern und Grafiken besser sein werden als Menschen.

Datenschutz wird hohe Priorität eingeräumt. Die Mehrheit gab an, dass gefühlte Risiken potentiell bei Kundendaten (75 Prozent), persönliche Daten (75 Prozent) und Unternehmensdaten (74 Prozent) gesehen werden, noch vor Arbeitsplatzverlust, Plagiaten und Verzerrungen. Die Unternehmen gehen auf diese Bedenken ein und mehr als die Hälfte (61 Prozent) geben an, dass ihr Unternehmen strenge Richtlinien für den Einsatz von generativer KI aufgestellt hat.

Alexander Brix, Country Manager von Canva in Deutschland, sagt: “Der Bericht zeigt, dass KI als Katalysator für Innovationen und den Kreativprozess wirkt. Vom Experimentieren mit schriftlichen Inhalten bis hin zur Unterstützung bei der Bearbeitung von Bildern und Videos sehen Marketer und Kreative den Nutzen dieser Tools quer durch alle Arbeitsbereiche. KI ermöglicht es Fachleuten, große Mengen an Inhalten schnell und effizient zu erstellen – eine wichtige Notwendigkeit angesichts enger Fristen und schrumpfender Budgets.”

Bildquelle Canva

Quelle Marco.Agency für Canva

RELATED ARTICLES

Neueste Beiträge