Generative KI – Retresco und Basilicom verkünden Partnerschaft

Generative KI: Retresco und Basilicom bündeln ihr Know-how für eine beschleunigte Content-Produktion in allen gängigen Textarten und Sprachen

Der führende Anbieter für KI-basierte Content Automation Retresco und die Digital- und Transformationsagentur Basilicom haben eine Partnerschaft im Bereich Content-Automation vereinbart. Die Zusammenarbeit ist darauf ausgelegt, Mittelstands- und Enterprise-Unternehmen im Digital Commerce dabei zu unterstützen, die Betextung von Produkten, Kategorien, FAQs, SEO-Tags, Meta-Elementen sowie vergleichbaren Textarten zu automatisieren und dadurch deutlich zu beschleunigen.

Die Partnerschaft richtet sich an gemeinsame Kunden, die ihre Content-Produktion kanalübergreifend organisieren sowie flexibel skalieren und internationalisieren möchten.

Generative KI entwickelt sich außerordentlich dynamisch. In diesem Bereich der Künstlichen Intelligenz gibt es aber nicht nur ChatGPT oder GPT-4 mit ihren Vor- und Nachteilen, sondern auch Large Scale Content Automation (LSCA) von Retresco, womit sich mehrere Zehntausend oder Hunderttausend Texte inhaltlich, grammatikalisch und rechtlich einwandfrei generieren lassen. Die Unternehmen können die Tonalität sowie das Wording ihrer Texte individuell und personalisiert ausrichten sowie kanal- und markenspezifisch variieren.

Im Vergleich zu ChatGPT und Co. bleibt hierbei menschlicher Input immer möglich („Human-in-the-Loop“). Die Content-Automation basiert auf einem initialen Setup aus Daten und Regeln, wodurch eine kontinuierliche Betextung in gleichbleibend hoher Qualität, Varianz und Aktualität immer sichergestellt bleibt.

Die Partnerschaft ist darauf ausgelegt, gemeinsamen Kunden eine beschleunigte Time-to-Market und maximale Wertschöpfung zu bieten. Retresco bringt hierfür seine Content Automation Plattform textengine.io in die Zusammenarbeit ein, die sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Daten nutzen kann und konversionsstarke Inhalte automatisiert in allen gewünschten Textarten und Sprachen erstellt.

Basilicom verfügt als Pimcore-Agentur Nr. 1 in Deutschland über das nötige strategische und technische Verständnis sowie Umsetzungs-Know-how für erfolgreiche Kundenprojekte auf Enterprise-Niveau bei der Implementierung von Product Information Management und Customer Experience Lösungen.

Arndt Kühne, Gründer und Geschäftsführer von Basilicom, kommentiert die Zusammenarbeit: „Wir schaffen für unsere Kunden eine maximale Wertschöpfung bei einer beschleunigten Time-to-Market – und dadurch nachhaltige Mehrwerte. Eine erfolgreiche Content-Automation im großen Umfang erfordert durchgängig inhaltliche und stilistische Top-Qualität, um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.

Wir stehen wie Retresco für eine ‚Content Production at Enterprise Scale‘. Von der Partnerschaft versprechen wir uns einwandfreie Produktbeschreibungen, FAQs sowie vergleichbare Textarten bei einem durchgängig hohen Output. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die bereits in der Umsetzung befindlichen Projekte mit ersten Kunden.“

Johannes Sommer, CEO von Retresco, ergänzt: „Dank unserer Möglichkeiten im Bereich der generativen KI erfüllen wir höchste Anforderungen in Bezug auf inhaltliche Qualität, Varianz und Aktualität. Unsere Content Automation Plattform textengine.io beschleunigt die erfolgreiche Umsetzung unterschiedlichster Texterstellungsprojekte entlang der gesamten digitalen Wertschöpfungskette.

Die Partnerschaft mit Basilicom freut uns sehr, da wir gemeinsam unsere Expertise für nationale und internationale Content-Produktionen bündeln. Die Kombination aus digitaler Beratungskompetenz und Umsetzungs-Know-how durch Basilicom sowie unsere technischen Möglichkeiten und langjährige Projekterfahrung entspricht den aktuellen Marktanforderungen.“

Titelbild/ Bildquelle: Bild von Ronald Carreno auf pixabay

Quelle Retresco GmbH

More from this stream

Recomended

Mehr als nur viereckige Augen

Inwieweit sich neue Softwarelösungen mit künstlicher Intelligenz der aktuell aufkommenden Volkskrankheit „Zoom-Fatigue“ entgegenstellen, erklärt Markus Vollmer, COO und Co-Founder der Casablanca.AI GmbH

KI im Fokus: Telekom kooperiert mit Bosch und der Fetch.ai Foundation

KI im Fokus: Telekom kooperiert mit Bosch und der Fetch.ai Foundation. Telekom MMS: Validator in der Fetch.ai Blockchain.

Hauptprofiteure der generativen KI: Nvidia und Cloud-Giganten

Seit mehr als drei Jahrzehnten hat sich der Technologiesektor besser entwickelt als andere Sektoren. Dies ist vor allem auf seine zentrale Rolle bei der Steigerung der Produktivität und der Förderung von Innovationen in allen Branchen zurückzuführen.

KI-Trends 2024

KI-Trends 2024. Was kommt als nächstes auf Nutzer:innen zu und worauf müssen Anbieter:innen sich einstellen

Avatar “Mona” beantwortet Kundenanfragen individuell

Monamy punktet mit revolutionärer KI-Lösung für Callcenter Avatar “Mona” beantwortet Kundenanfragen individuell

ANNEA erhält Millionenfinanzierung

ANNEA erhält Millionenfinanzierung: 2,75 Mio. € für mehr Rentabilität von Windenergie durch KI