The Dematerialised präsentiert digitale Kollektion mit aespa

K-Pop-Band aespa, PAPER Magazine & The Dematerialised präsentieren digitale Capsule Collection

Warner Records’ erste K-Pop-Band aespa, PAPER Magazin und der Web3 Pionier The Dematerialised haben sich zusammengetan, um eine neuartige Fusion von Musik, Medien und Technologie zu präsentieren. Bei dem Projekt handelt es sich um eine digitale Capsule-Kollektion, die sich um aespa und ihre Fan-Audience dreht und die redaktionell auf Paper Magazine online begleitet wird.

Limitierte Artikel aus der digitalen Capsule Collection, darunter einzigartige æ-Maskottchen, abgestimmt auf das jeweilige Bandmitglied, Modeaccessoires und komplette Looks, können auf TheDematerialised.com per Kartenzahlung oder Kryptowährung noch bis Ende April erworben werden. Die Preisspanne liegt zwischen EUR 25,- und EUR 100,-.

2022 stürmte die K-Pop-Band aespa mit “Girls – The 2nd Mini Album” via Warner Records die Top 3 der Billboard 200. Es landete auch auf Platz 1 der Top Albums Sales Charts und erreichte die höchste Verkaufswoche seit November 2020. Das Album hat bisher über 1 Milliarde Streams generiert. Die digitale Kollektion ermöglicht es nun, den Fan Begriff in eine neue Dimension zu bringen und durch Besitz eines Artikels Teil der Community zu werden.

Außerdem bietet “The Dematerialised” ab sofort ein einzigartiges Goodie on top an: Jeder Käufer, der ein virtuelles Asset erwirbt oder erworben hat, erhält eine von vier digitalen aespa-Sammelkarten. Durch ein einzigartiges KI-generiertes Label auf der Karte ist jedes Sammelstück einzigartig und individuell gestaltet.

Diese Partnerschaft stellt einen neuen Knotenpunkt für Popkultur, Musik, Mode und Web3 dar, bei dem aespa an vorderster Front steht. Sie markiert vor allem den offiziellen Eintritt des PAPER Magazins in den Web3-Bereich.

„PAPER hat eine lange Tradition in der Förderung der nächsten großen Namen in der Unterhaltungsbranche, daher freuen wir uns auf diese kreative Zusammenarbeit, um das, was wir für die Popkultur tun, ins Web3 zu bringen“, sagt Justin Moran, EIC des PAPER Magazine.

„Die exklusive DMAT-Kollektion, die wir mitgestaltet haben, ist etwas, das den Fans, Web3-Enthusiasten und Trendsettern gewidmet ist, die den unübertroffenen Nutzen und das Design gleichermaßen bewundern werden“, sagt Marjorie Hernandez, Mitbegründerin von The Dematerialised.

Das Projekt wird auf der Polygon-Blockchain, einer führenden kohlenstoffneutralen Layer-2-Ethereum-Skalierungsplattform, gelauncht. So wird sichergestellt, dass aespa, das PAPER Magazine und die digitale Kapselkollektion von The Dematerialised so nachhaltig, inklusiv und zugänglich wie möglich sind.

Bildcredits The Dematerialised

Quelle Silk Relations GmbH

Erhalte regelmäßig die wichtigsten News zur Künstlichen Intelligenz bequem in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

More from this stream

Recomended

Hotelverpachtung mit KI-basierter Softwarelösung

Hotel Investments AG setzt auf Künstliche Intelligenz für optimiertes Hotelbetreiber-Matching

Weniger Fachkräfte, steigende Anforderungen durch die Digitalisierung

SPAREPARTSNOW bietet neue KI-Lösungen für die Beschaffung. Weniger Fachkräfte, steigende Anforderungen durch die Digitalisierung

KI im Einsatz: Kleinunternehmer:innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erschließen neue Horizonte

Künstliche Intelligenz ist nicht länger nur ein Werkzeug für große Firmen, auch Kleinunternehmer:innen haben das Potenzial von KI-Technologien erkannt:

Durchbruch für Generative KI-Forschung in Deutschland und Europa

Fraunhofer IAIS gewinnt zusammen mit AI Sweden Rechenkapazitäten in großem Umfang für das Training großer KI-Sprachmodelle

Genesys beschleunigt die Zukunft personalisierter KI-gestützter Kundenerlebnisse

Genesys, der führende Cloud-Anbieter KI-gestützter Orchestrierung von Kundenerlebnissen, hat auf seiner „Xperience 2024“- Konferenz in Denver, USA, vielfältige Innovationen vorgestellt, die den nutzbringenden Einsatz von KI beschleunigen.

KI ohne Internetverbindung

ObjectBox veröffentlicht die weltweit erste Vektor-Datenbank für alle Geräte